top of page

Dieses zweite Buch des Dīgha Nikāya, der Sammlung der langen Lehrreden des Buddha, sammelt 17 Sutten, die in diesem Fall nicht Das Wort des Buddha selbst entsprechen, sondern spätere Kompositionen sind, die schließlich als kanonische Sammlung aufgenommen wurden .

Die wichtigste Lehrrede in diesem Buch ist das Mahasatipatthana, die große Lehrrede über die Grundlagen der Praxis. Die Lehrreden DN 18, DN 19, DN 20, DN 21, DN 23 sind gefälschte Lehrreden. Sie sind mit einem doppelten Sternchen (**) gekennzeichnet. Die wiederkehrenden Themen in den falschen Sutten mit der Begründung der Frauenfeindlichkeit, wie zum Beispiel erklärt, dass man der Weiblichkeit entsagen muss, um als Mann wiedergeboren zu werden:

Ein weiteres wiederkehrendes Thema ist die Mythomanie, in der sie versuchen, den Buddha zu passen, indem sie ihn als Prinzen ausgeben ... in einer Republik. Oder dass er die 32 Mark des Großen hatte, die ihn zum Zirkusfreak machen würden. Und es fehlt nicht an einer Aufzählung von guten und schlechten Dingen ähnlich einer Aufzählung von Geboten, die mit einer Art Schutzzauber endet.

Wie die vorherigen und wegen ihrer Länge sind dies keine Lehrreden, die vom Buddha gehalten werden. In diesem Fall handelt es sich um lange Sutten, die konzipiert wurden, um die Missionsarbeit der Bhikkhus unter einem Publikum zu unterstützen, das den Lehren fremd ist.

Abgesehen von diesen beiden Suttas sticht DN 24: Über Pāṭikaputta, eine amüsante Verachtungsgeschichte über einen Dummkopf, heraus. DN 28: Inspiring Confidence, ist eine Aufzählung, wie gut der Buddha die Lehre und ihre Überlegenheit gegenüber anderen erklärt. Allein das Mahasatipatthana und die letzten beiden Suttas machen dieses Buch lohnenswert.

Das Wort des Buddha 2 Digha Nikaya (II)

SKU: ALE02
€4.00価格
  • Das Wort des Buddha

bottom of page